Du bist ein Organisationstalent und hast vielleicht schon eine Party oder einen Ausflug geplant? Du behältst gerne den Überblick und arbeitest gerne am Computer? Wenn du dir zumindest einmal „ja“ gedacht hast, dann findest du dich sicher in einer Lehre im Bereich Büro, Verwaltung, Organisation und Transport/Lager wieder!

Welche Stärken bzw. Interessen sollte ich für eine Lehre im Bereich Büro/Verwaltung/Organisation und Transport/Lager aufweisen?

In beiden Bereichen ist auf jeden Fall Organisationstalent gefragt, da du einiges arrangieren und organisatorische Aufgaben übernehmen musst. Da man in diesen Berufen oft als Unterstützung für Vorgesetzte und Kollegen agiert, bzw. mit ihnen zusammenarbeitet, sind eine gute Ausdrucksweise und Serviceorientierung von großer Bedeutung. Zusätzlich sollte Teamwork für dich kein Problem sein und du solltest gerne Verantwortung übernehmen. Schließlich spielst du eine Schlüsselrolle für das Unternehmen und arbeitest mit wichtiger Information. Der Umgang mit dem Computer sollte dir auch vertraut sein, denn du wirst die gängigen Office-Programme wie Word, Excel, Powerpoint, Outlook und Access bzw. spezielle Logistikprogramme benutzen. In vielen Firmen ist außerdem grundlegendes mathematisches Verständnis gefragt.

3 Beispiele für Lehrberufe in diesen Bereichen:

Rechtskanzleiassistent/in

Neben dem sehr beliebten Beruf „Bürokauffrau/mann gibt es in diesem Bereich auch interessante ähnliche Berufe wie Rechtskanzleiassistent/in. Wie der Name schon sagt, arbeitest du in einer Rechtskanzlei oder in einem Notariat. Du unterstützt den Rechtsanwalt oder den Notar, indem du Kunden empfängst, Akten anlegst, Dokumente archivierst, Dienstreisen organisierst und Termine koordinierst, also Verhandlungen und Besprechungen vorbereitest. Dabei bist du mit den Kunden schriftlich in Kontakt. Du unterstützt deinen Vorgesetzten auch bei der Erstellung von Verträgen, wie zum Beispiel Testamente, Miet- und Pachtverträge.

Sportadministration

Auch im Sport- und Fitnessbereich gibt es einiges zu planen und zu organisieren. Als Sportadministrator/in entwickelst du Konzepte für Sportangebote und planst bzw. organisierst Veranstaltungen. Weitere Aufgaben sind die Koordination und Organisation des täglichen Sport- und Trainingsbetriebes, sowie die Mitarbeit in der Buchführung des jeweiligen Betriebes. Darüber hinaus bist du für die Beschaffung von Material und das Führen von Verkaufsgesprächen zuständig. Zu deiner Ausbildung gehören auch das Betreuen von Kunden und Mitgliedern und die Mitarbeit bei Werbemaßnahmen.

Betriebslogistikkaufmann/frau

Im Bereich Transport/Lager bist du als Betriebslogistikkaufmann/frau dafür zuständig, dass die Ware zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Denn in dieser Branche gelten möglichst kurze Lagerzeiten und demnach geringe Lagerkosten, sowie die möglichst rasche Lieferung an den Kunden als Ziele. Die Tätigkeiten führst du mithilfe eines PCs und speziellen Logistikprogrammen aus. Weiters nimmst du Ware an, kontrollierst diese und lagerst sie dann ein oder machst sie für den Transport bereit. Dafür stellst du auch Versanddokumente zusammen, fertigst Formulare, Vordrucke und Schriftstücke aus und bearbeitest diese. Um den Überblick zu behalten, musst du auch den Lagerbestand führen und überwachen, sowie die nötige Menge an Ware bestimmen, die nachbestellt werden muss.

Die Lehrzeit beträgt bei allen drei Berufen drei Jahre.

Und wie sind die Jobaussichten?

Die Situation am Arbeitsmarkt im Bereich Büro, Verwaltung und Organisation kann als sehr positiv eingestuft werden, da der Dienstleistungssektor eine immer größere Bedeutung einnimmt. Besonders gute Chancen haben Büroangestellte, die neben der Erfahrung in klassischen Bürotätigkeiten auch gute IT-Kenntnisse, Kundenorientierung, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit aufweisen. Zusätzlich kann man seine Beschäftigungsmöglichkeiten noch weiter erhöhen, indem man sich ständig weiterbildet. Dazu gehören das Aneignen von EDV Kenntnissen wie SAP und Datenbanken, sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse (z. B. Bilanzierung).

Auch im Bereich Transport und Lager sind die Beschäftigungsmöglichkeiten nach der Lehre gut. Denn durch die Globalisierung der Wirtschaft und der Nachfrage der Gesellschaft, zum Beispiel bestimme Lebensmittel zu jeder Jahreszeit zu erhalten, steigt das Transport- und Verkehrsaufkommen immer weiter. Auch in dieser Branche wird laufende Weiterbildung groß geschrieben, um mit neuen Entwicklungen wie z. B. Logistiksoftware mithalten zu können.

In beiden der oben erwähnten Bereiche sind Fremdsprachenkenntnisse von großem Vorteil. Neben Englisch sind Französisch und osteuropäische Sprachen (Russisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Albanisch oder Rumänisch) besonders gefragt.

Falls dich eine Lehre in diesen Bereichen interessiert, schau dir doch mal das Lehrberufslexikon an. Darin findest du noch viele andere spannende Lehrberufe!

BR: http://pixabay.com
Quelle: http://bit.ly/1IANygL
Urheber: Heike Frohnhoff

Folge uns:

So bist du immer schnell über freie Lehrstellen und neue Artikel informiert!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

DU MÖCHTEST MEHR WISSEN?